Film

2008 erhielt ich den Thomas-Strittmatter-Drehbuchpreis. Im selben Herbst ging ich in die USA, um an der New York Film Academy, einer der besten Filmhochschulen der Welt, zu studieren. Dokumentarfilme und Kurzspielfilme folgten:

Dokumentarfilme

Amok in Winnenden – Das Leben danach

Am 11. März 2009 starben beim Amoklauf von Winnenden fünfzehn Menschen. In dem Dokumentarfilm "Amok in Winnenden - Das Leben danach" erzählen überlebende Schüler und der Vater einer Getöteten zum ersten Mal, wie sie dieses traumatische Ereignis erlebten.

Schüleraustausch mit Uganda

Eine Gruppe von acht Schülerinnen und Schüler aus Baden-Württemberg berichtet über einen Schüleraustausch mit Uganda.

Kurzfilme

Lost & Found

Stummfilm

Buch, Regie und Schnitt: Beate Rygiert
Kamera: Paul Kurti
Kameraassistent: Gustavo Lucas
Gaffer: Takuio Shimodaira

Mit:
Milène Ginoux und Davide Maldi
Special Guests: Richard Festinger, Kangoo mit Tommi
New York Film Academy, 2008

Outside In



Buch, Regie und Schnitt: Beate Rygiert
Kamera: Paul Kurti
Kameraassistent: Takuya Shimodaira
Musik: Richard Festinger, Serenade for Six, 2. Satz

Mit:
Shawnie Halloran, der am Asperger Syndrom leidet,
Bridget, seiner Mutter

Sal y Miel

Kurzspielfilm nach einer Idee von Daniel Oliver Bachmann

Buch, Regie und Kamera: Beate Rygiert
Schnitt: Beate Rygiert und André Schömitz
Sprecher: Miguel Jaraba
Musik: Stefan Charisius (Kora)
Ton: Stefan Charisius, Sebastian Thümmel
Location Scout: Daniel Oliver Bachmann
Eine Salz & Pfeffer Produktion, 2010

Mit:
Luca Braun, Lucia Braun und Stephan Braun

Dieser Film wurde auf der kanarischen Insel La Palma, Spanien, gedreht und 2011 zum dortigen Filmfestival "El Festivalito" eingeladen.

Roses Rosen

Teaser für einen Spielfilm
Drehbuch & Regie: Beate Rygiert
Kamera: Paul Kurti
Maske: Susanne Kleinwächter & Sylvie Jurriens
Musik: Matthias Hautsch
Schnitt: Beate Rygiert, Paul Kurti

Mit:
Birte Schnöink: Rose
Jonas Fürstenau: Tom
Angelika Hart: Roses Mutter
Tätowierer: Ringo